News
 

Carla Bruni-Sarkozy und Tochter verlassen Klinik

Paris (dpa) - Frankreichs Präsidentengattin Carla Bruni-Sarkozy hat vier Tage nach der Geburt ihrer Tochter Giulia die Klinik in Paris verlassen. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete, stieg die 43-Jährige am Nachmittag mit ihrem Töchterchen im Arm in ein wartendes Auto. Ehemann Nicolas Sarkozy kümmerte sich inzwischen beim EU-Krisengipfel in Brüssel um die Rettung des Euro. Er hatte es dem Bericht zufolge am Samstag aber geschafft, insgesamt dreimal bei Frau und Kind zu sein.

Leute / Präsident / Frankreich
23.10.2011 · 22:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen