News
 

Cameron: Sprengsatz sollte im Flugzeug hochgehen

London (dpa) - Nach Darstellung von Großbritanniens Premierminister David Cameron haben Terroristen versucht, ein Flugzeug in die Luft zu sprengen.

Der Sprengsatz, der am Freitag auf dem East-Midlands-Flughafen nahe Nottingham gefunden worden war, sei so präpariert gewesen, dass er bereits im Flugzeug explodieren sollte, sagte Cameron am Samstag. Die manipulierte Drucker-Patrone war nach bisherigen Erkenntnissen mit einem Flugzeug des Paketdienstes UPS aus dem Jemen nach Großbritannien gekommen.

Unklar blieb auch am Samstag, warum die britischen Behörden zunächst meldeten, es habe sich bei einem verdächtigen Päckchen nicht um einen explosiven Fund gehandelt und warum der Flugbetrieb nur phasenweise unterbrochen wurde.

Die Fracht war an eine jüdische Einrichtung in Chicago (USA) adressiert. Cameron war am Nachmittag auf seinem Landsitz Chequers zu einem informellen Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammengetroffen.

Terrorismus / USA / Großbritannien
30.10.2010 · 19:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen