News
 

Cameron hält Armee-Einsatz nicht für richtig

London (dpa) - Der britische Premierminister David Cameron hält den Einsatz von Soldaten im Kampf gegen Gewalt auf den Straßen Englands nicht für das richtige Mittel. Es sei zwar seine Pflicht, Möglichkeiten zu prüfen, wie die Armee die Polizei entlasten könne, sagte Cameron bei einer Sondersitzung des britischen Parlaments. Dies werde er auch tun. Er selber sei jedoch nicht dafür. Cameron will außerdem prüfen, ob und wie Straftäter davon abgehalten werden können, über Internetdienste wie Facebook und Twitter sowie über das Chatsystem ihrer Mobiltelefone zu kommunizieren.

Gesellschaft / Gewalt / Großbritannien
11.08.2011 · 18:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen