News
 

BVMW-Chef Ohoven fordert schnelle Senkung der Stromsteuer

Berlin (dts) - Vor dem Hintergrund der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) fordert Mario Ohoven, Chef des Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble auf, die Stromsteuer schnellstmöglich zu senken. Das berichtet die "Bild-Zeitung" (Montagausgabe) unter Berufung auf einen Brief des BVMW. "Gerade im Hinblick auf die zu erwartenden Mehrbelastungen durch die Rentenvorhaben ist eine sofortige und spürbare Senkung der Stromsteuer erforderlich", fordert Ohoven in dem Brief mit dem Betreff "Stromsteuer jetzt senken: Mittelstand und Bürger entlasten". Der Mittelstand könne nicht länger warten, denn Werksverlagerungen und -schließungen seien längst Realität.

"Durch die steigenden Strompreise ist die Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe akut gefährdet", schreibt Ohoven. Bereits heute lägen die Strompreise für Industrieunternehmen 30 Prozent über dem europäischen Durchschnitt. Im Vergleich zur Konkurrenz in den USA müssten deutsche Industrieunternehmen sogar 60 Prozent mehr für Strom bezahlen. Für Mittelstand und Bürger sei daher die Belastungsgrenze erreicht.
Politik / DEU / Energie / Steuern
02.02.2014 · 13:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen