News
 

Busunglück: Eltern trauern am Schweizer Todestunnel

Siders (dpa) - Es war der schwerste Gang ihres Lebens: Abgeschirmt von der Öffentlichkeit, haben Eltern ihre beim Schweizer Busunglück ums Leben gekommenen Kinder identifiziert. Viele Angehörige suchten den Unglückstunnel auf der A 9 im Kanton Wallis auf. Dort waren am Dienstag 28 Menschen gestorben, als ihr Reisebus frontal gegen die Wand einer Nothaltebucht prallte. Unter den Toten sind 22 Kinder von belgischen Schulen. Die Mütter und Väter brachten Blumen mit und legten schriftliche letzte Grüße für ihre Lieben nieder.

Unfälle / Verkehr / Schweiz / Belgien
15.03.2012 · 17:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen