News
 

Bus stürzt in Titicaca-See und reißt 15 Menschen in den Tod

Lima (dts) - In Peru ist in der Nacht von Sonntag zu Montag (Ortszeit) ein Bus in den Titicaca-See gestürzt. Dabei kamen mindestens 15 der 50 Insassen ums Leben, 20 weitere wurden laut Polizeiangaben verletzt. Der Bus war am Morgen aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und von einer 100 Meter hohen Klippe in den größten See Südamerikas gestürzt. Er war auf dem Weg nach Juliaca, der größten Stadt der Provinz San Román. Es ist das zweite Unglück innerhalb der letzten 24 Stunden. Am Sonntag starben bereits fünf Personen bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw. Die Bergstraßen des südamerikanischen Landes gelten als äußerst gefährlich. Allein im vergangenen Jahr kamen bei Unfällen auf den Straßen mindestens 3.000 Menschen ums Leben.
Peru / Unglücke
12.04.2010 · 19:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen