News
 

Bus stürzt in Schlucht: Mindestens 29 Tote in Thailand

Der Reisebus stürzte in der Nacht zum Freitag in eine etwa 40 Meter tiefe Schlucht in einer abgelegenen Region in Thailand. Foto: EPA/STRGroßansicht

Bangkok (dpa) - Ein Bus ist in Thailand in eine Schlucht gestürzt und hat mindestens 29 Menschen in den Tod gerissen.

Der Reisebus durchschlug auf einer Brücke im Gebirge in Nordthailand eine Leitplanke und stürzte 40 Meter in die Tiefe, berichtete die Polizei. Vier Menschen hätten den Unfall in der Nacht zu Freitag überlebt. Die Polizei musste die Opfer mit Seilwinden von der Brücke aus bergen.

Nach Angaben des Polizeisprechers fuhr der Bus wahrscheinlich zu schnell. Der Unfall ereignete sich in der Provinz Phetchabun rund 400 Kilometer nördlich von Bangkok. An Bord waren nach Angaben der Polizei keine Touristen. Der Bus sollte einheimische Familien zum Neujahrsfest nach Chiang Rai im Nordwesten des Landes bringen.

Links zum Thema
Zeitungsbericht
Verkehr / Unfälle / Thailand
27.12.2013 · 10:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen

 
 
Günstig auf klamm.de werben!