News
 

Bundeswirtschaftsminister Rösler bezeichnet Eurobonds als "leistungsfeindlich"

Berlin (dts) - Der Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat Eurobonds als "leistungsfeindlich" bezeichnet. Gegenüber dem Deutschlandfunk sagte er, dass Eurobonds falsche Anreize setzen würden. Deutschland würde für seine solide Haushaltsführung und gute Wirtschaftspolitik bestraft, so Rösler.

Es mache keinen Sinn die Starken in Europa schwächer zu machen, ohne die Schwachen zu stärken, erklärte er. "Wir brauchen eine Schuldenbremse in allen nationalen Verfassungen der Eurozonenstaaten." Einen Test für die jeweilige Wettbewerbsfähigkeit und automatische Sanktionsmechanismen bei Nichtbestehen dieses Tests, sieht der FDP-Politiker als besten Weg zur Stabilitätsunion. Seine Partei stehe klar hinter diesem Ansatz und halte Eurobonds für falsch.
DEU / Parteien / Wirtschaftskrise
16.08.2011 · 13:16 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen