News
 

Bundeswehrverband fordert Senkung der Obergrenze des Afghanistan-Mandats

Berlin (dts) - Der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes, Ulrich Kirsch, fordert angesichts der Anfang des Jahres anstehenden Verlängerung des Afghanistan-Mandats eine Senkung der Obergrenze von derzeit 5.350 Soldatinnen und Soldaten. "Ich setze 2011 auf eine Reduzierung der Obergrenze, ganz klar", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Die Mandatsverlängerung muss eine Perspektive aufzeigen. Und die Perspektive kann nicht in einer Erhöhung der Obergrenze gesehen werden. Vielmehr muss deutlich werden, wo Übergabe in Verantwortung stattfinden kann, um die Umfänge zu reduzieren."

Das Kabinett will im Januar über Art und Umfang des neuen Mandats entscheiden. Es muss bis spätestens Ende Februar vom Bundestag verabschiedet werden.
DEU / Afghanistan / Militär
11.11.2010 · 07:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen