News
 

Bundeswehrverband fordert Neuregelung für Entschädigung von Soldaten

Berlin (dts) - Ulrich Kirsch vom Bundeswehrverband hat eine Neuregelung für die Entschädigung von Soldaten gefordert. Man habe die Bundesregierung auf diesen Regelungsbedarf bereits aufmerksam gemacht, erklärte Kirsch im Deutschlandfunk. Diese will die Soldaten zukünftig auch besser entschädigen, doch traumatisierte Soldatinnen und Soldaten sollen auch künftig nachweisen müssen, dass sie im Einsatz traumatisiert worden sind.

"Diese Gegengutachten sind wirklich schlimm und es ist nicht zu verstehen, dass man hier nicht mit wesentlich mehr Großherzigkeit auch mit diesen Dingen umgeht", sagte Kirsch. Nach seiner Ansicht müsse eine Beweislastumkehr greifen. "Das heißt, dass das Glaubhaftmachen, dass man eine traumatische Belastungsstörung hat, ausreicht", so Krisch.
DEU / Militär
31.08.2011 · 13:16 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen