News
 

Bundeswehrverband fordert Aussetzung des Sparkurses

Augsburg (dpa) - Der Bundeswehrverband hat ein vorübergehendes Aussetzen des Sparkurses für den Verteidigungsetat gefordert. So soll die internationale Einsatzbereitschaft der Truppe nicht gefährdet werden. Andernfalls drohten Konsequenzen für die Auslandseinsätze der Bundeswehr. Das sagte Verbandschef Ulrich Kirsch der «Augsburger Allgemeinen». Die Truppenstärke dürfe durch finanzielle Einsparungen nicht unter 185 000 Soldaten sinken. Gleichzeitig fordert Kirsch die Bundesregierung auf, die Anreize für die benötigten Freiwilligen zu verbessern.

Verteidigung / Bundeswehr
30.04.2011 · 04:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen