News
 

Bundeswehrverband erwartet freiwilligen Wehrdienst

Berlin (dpa) - Der Bundeswehrverband rechnet mit der Einführung eines freiwilligen Wehrdienstes und längerer Dienstzeiten. Dann brauche die Bundeswehr allerdings neben 175 000 Soldaten noch 30 000 Freiwillige. Das fordert Verbandschef Ulrich Kirsch in der «BZ am Sonntag». Der freiwillige Wehrdienstzeit könnte laut Kirsch etwa ein Jahr dauern. Dann solle es die Möglichkeit geben, um zwei Jahre zu verlängern. Danach könne man Zeit- oder Berufssoldat werden. Relevante finanzielle Einsparungen erwartet er dadurch nicht.

Verteidigung / Bundeswehr
01.08.2010 · 09:50 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen