News
 

Bundeswehrverband begrüßt Rückzug aus Talokan

Berlin (dpa) - Der Bundeswehrverband hat die vorzeitige Räumung des Stützpunktes Talokan in Nordafghanistan begrüßt. Der Vorsitzende Ulrich Kirsch verteidigte am Freitag im Hessischen Rundfunk die Entscheidung, rund 50 Soldaten wegen der Proteste gegen Koranverbrennungen in Sicherheit zu bringen.

In einer solchen Situation sei es klug auszuweichen, statt sich einer Situation zu stellen, die hinterher sehr unübersichtlich werden könne.

Auch der Grünen-Verteidigungsexperte Omid Nouripour begrüßte den Rückzug. Das Camp in Talokan hätte schon lange geschlossen werden müssen, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Es sei richtig, einem Risiko aus dem Weg zu gehen, statt Menschenleben auf beiden Seiten aufs Spiel zu setzen.

Die Bundeswehr hatte sich am Donnerstag samt Fahrzeugen, Waffen und Munition aus Talokan zurückgezogen. 300 Menschen hatten dort gegen die Verbrennung von Koranschriften durch US-Soldaten protestiert. Bis Ende März wollte die Bundeswehr das Camp ohnehin verlassen.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
24.02.2012 · 18:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen