News
 

Bundeswehrsoldaten bei Anschlag getötet - Kommandeur verletzt

Talokan (dpa) - Drei deutsche Bundeswehrsoldaten sind bei einem Bombenanschlag im Norden Afghanistans getötet worden, hieß es von afghanischen Behörden. Deutsche Quellen berichteten dagegen von zwei toten Bundeswehrsoldaten. Der Kommandeur der Internationalen Schutztruppe Isaf in Nordafghanistan, General Markus Kneip, wurde nach dpa-Informationen bei dem Anschlag verletzt. Es ist das erste Mal, dass ein deutscher General in Afghanistan zum Opfer wurde. Außenminister Guido Westerwelle zeigte sich bestürzt. Der Terrorakt geht auf das Konto der Taliban.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
28.05.2011 · 18:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen