News
 

Bundeswehrsoldat verletzt 13 Kameraden bei Autounfall

Bad Salzungen (dts) - Ein Soldat der Bundeswehr hat heute Morgen gegen 6:35 Uhr in der Kaserne Werratal im thüringischen Bad Salzungen sein Auto in eine Gruppe Grundwehrdienstleistende gelenkt. Nach Angaben der Bundeswehr wurden 13 Personen der insgesamt etwa 30 Mann starken Gruppe verletzt, drei davon "schwerer, jedoch nicht lebensbedrohlich". Die medizinische Versorgung der Verletzten, die teils von Rettungshubschraubern in Krankenhäuser verbracht werden mussten, dauert zur Stunde noch an. Zu den Ursachen des Unglücks ist bislang nichts bekannt. Die Kaserne gehe nach Aussage eines Oberstleutnants von einem "Unfall ohne Absicht" aus, der Soldat habe die Gruppe dem Anschein nach im Dunkeln übersehen. Eine Vernehmung des Fahrers konnte wegen dessen Schockzustands bisher noch nicht vorgenommen werden. Alkohol oder Drogen seien bei ihm nicht festgestellt worden. Offenbar war der Soldat berechtigt gewesen, das Gelände der Kaserne zu befahren. Ob er dabei die Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Kilometern pro Stunde eingehalten habe, ist zunächst nicht bestätigt worden.
DEU / THÜ / Bundeswehr / Unfall
02.11.2009 · 13:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen