News
 

Bundeswehrsoldat in Afghanistan bei Schießerei getötet

Kabul (dts) - In Nordafghanistan ist nach Angaben von Sicherheitskreisen am Freitagmorgen ein Bundeswehrsoldat getötet worden. Acht weitere Soldaten wurden verletzt. Nach ersten Informationen hatte ein Afghane im Außenposten "OP North" bei Baghlan auf die deutschen Soldaten geschossen.

Wie der Mann in das Lager gelangt war, ist allerdings noch unklar. Der Täter sei erschossen worden. Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) erklärte am Freitag in Berlin lediglich: "Ich trage die Verantwortung für die Soldaten im Einsatz, wie ein Ereignis am heutigen Tag einmal mehr auf bittere Weise zeigt." Am Mittwochabend hatte der Verteidigungsminister den Außenposten besucht und dort auch übernachtet.
Afghanistan / DEU / Militär
18.02.2011 · 13:04 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen