News
 

Bundeswehrsoldat bei Schießunfall schwer verletzt

Kundus (dpa) - Bei einem Schießunfall im nordafghanischen Hauptquartier der Schutztruppe Isaf ist ein Bundeswehrsoldat schwer verletzt worden. Der Zustand des Soldaten sei stabil, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos. Nach dpa-Informationen handelt es sich um einen 22-jährigen Hauptgefreiten, der zu einem der beiden Bataillone gehört, das afghanische Soldaten ausbildet. Bei dem Schützen soll es sich aber nicht um einen Afghanen, sondern um einen Angehörigen der Bundeswehr handeln.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
24.08.2011 · 12:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen