News
 

Bundeswehrpistolen auf Schwarzmärkten in Afghanistan und Pakistan gefunden

Berlin (dts) - Deutsche Pistolen aus Bundeswehrbeständen werden auf dem Schwarzmarkt in Afghanistan und Pakistan gehandelt. Wie NDR Info berichtet, seien darunter Waffen aus einer Lieferung des Bundesverteidigungsministeriums von 10.000 Pistolen an die afghanischen Sicherheitskräfte. Afghanische und pakistanische Waffenhändler sagten dem Sender, es seien Hunderte deutscher Pistolen im Angebot. Weder die Bundesregierung noch eine zuständige US-geführte Sicherheitseinheit haben den Verbleib der Waffen verfolgt. Unter anderem verkaufen aktive und ehemalige afghanische Polizisten und Soldaten die Waffen illegal.
DEU / Afghanistan / Pakistan / Bundeswehr / Waffen
12.10.2009 · 08:29 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen