News
 

Bundeswehr tötet bei Einsatz vor Somalia mutmaßlichen Piraten

Berlin/Mogadischu (dts) - Bei dem Versuch der Bundeswehr, ein Piratenboot zu stoppen, ist heute einer der mutmaßlichen Seeräuber getötet worden. Nach Angaben des Einsatzführungskommandos in Potsdam ereignete sich der Zwischenfall am frühen Morgen im Golf von Aden vor Somalia. Die Fregatte "Brandenburg" wollte demnach mit Schüssen das Schiff manövrierunfähig machen, nachdem die fünf Bootsinsassen nicht auf Warnhinweise reagiert hatten. Einer der Verdächtigen soll dabei tödlich verletzt worden sein.
DEU / Somalia / Bundeswehr / Piraten
07.09.2009 · 12:24 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen