News
 

Bundestagsabgeordneter in Türkei knapp Anschlag entgangen

Nürnberg (dpa) - Der Linke-Bundestagsabgeordnete Harald Weinberg ist nach eigenen Angaben bei den Parlamentswahlen in der Türkei am Wochenende nur knapp einem Anschlag entgangen. Während einer Wahlfeier in der osttürkischen Grenzstadt Sirnak habe ein Unbekannter plötzlich eine Handgranate in die Menge geworfen. Zwölf Personen seien verletzt worden, berichtete Weinberg. Zusammen mit anderen Mitgliedern einer unabhängigen Wahlkommission habe er nur wenige Meter von dem Anschlagsort entfernt gestanden, sagte Weinberg der dpa.

Wahlen / Türkei / Deutschland
13.06.2011 · 15:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen