News
 

Bundessozialgericht prüft Praxisgebühr

Kassel (dpa) - Seit 2004 heißt es beim Arztbesuch: 10 Euro Praxisgebühr bitte. Ob diese Gebühr gegen das Grundgesetz verstößt, will heute das Bundessozialgericht in Kassel prüfen. Geklagt hatte ein Mann, der die Pflichtabgabe von zehn Euro beim ersten Arztbesuch im Quartal als unzulässiges «Sonderopfer» sieht: Kranke Versicherte seien gegenüber den gesunden Versicherten benachteiligt. Die Gebühr hatte die Regierung Schröder eingeführt, um die gesetzlichen Krankenkassen finanziell zu entlasten.
Soziales / Urteile
25.06.2009 · 07:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen