News
 

Bundesregierung will Jugendarbeitslosigkeit in Europa bekämpfen

Berlin (dts) - Die Bundesregierung will die wirtschaftspolitische Integration in Europa vorantreiben. Wie aus einem Thesenpapier der Regierung hervorgeht, das der Wochenzeitung "Die Zeit" vorliegt, sollen die Europäische Kommission und der Europäische Ratspräsident auf dem nächsten EU-Gipfel im Juni beauftragt werden, Vorschläge zu erarbeiten. Dabei sollen auch Wissenschaftler, Verbände und internationale Organisationen eingebunden werden.

Im Dezember könnten die Vorschläge konkretisiert und im Frühjahr 2013 Beschlüsse gefasst und verabschiedet werden. Zudem dringt die Regierung darauf, vorhandene Mittel im Budget der EU stärker für den Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit zu nutzen. Es gehe um 7,3 Milliarden Euro, die "beschleunigt umgesetzt oder neu zugewiesen" werden könnten. Die Mittel würden 460.000 Jugendlichen zugutekommen.
DEU / Parteien / Arbeitsmarkt
05.06.2012 · 14:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen