News
 

Bundesregierung will höhere Honorare für Zahnärzte

Berlin (dts) - Die schwarz-gelbe Koalition plant Zahnärzten die Honorare für die Behandlung von Kassenpatienten um mehrere Hundert Millionen Euro zu erhöhen. Das geht aus einem Beschluss der Gesundheitspolitiker von CDU und CSU hervor, aus dem die Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe) zitiert. Die FDP signalisierte bereits Zustimmung.

"Wenn die Union sich endlich bewegt, sind wir dabei", sagte die FDP-Gesundheitspolitikerin Ulrike Flach. Dem Bericht zufolge soll die Vergütung der Zahnärzte nicht mehr parallel zur Lohnentwicklung steigen. Dies sei "nicht mehr sachgerecht", heißt es in dem Papier von CDU und CSU. Stattdessen soll sich die Honorarsteigerung an der Krankheitsentwicklung der Patienten orientieren. Außerdem sollen Zahnärzte von allen Krankenkassen das gleiche Honorar bekommen. Dies ist bis jetzt nicht der Fall.
DEU / Parteien / Gesundheit
23.02.2011 · 00:00 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen