News
 

Bundesregierung verurteilt Anschlag

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat den tödlichen Anschlag in Nordafghanistan auf ausländische Helfer verurteilt. «Die Bundesregierung drängt auf gründliche Aufklärung der Umstände dieses feigen Mordes und gemeinsam mit den afghanischen Behörden auf eine Bestrafung der Urheber dieses Verbrechens».

Das erklärte die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung, Sabine Heimbach, am Samstag in Berlin.

Bei einem Taliban-Angriff im Nordosten Afghanistans sind nach Angaben der Polizei ein deutscher und sechs amerikanische Mitarbeiter einer christlichen Hilfsorganisation getötet worden. Die Bundesregierung bestätigte den Tod einer deutschen Staatsangehörigen nicht offiziell. Der Vorfall unterstreiche die Notwendigkeit, «weiter zielstrebig auf eine Stabilisierung der Lage in Afghanistan hinzuwirken, in der die afghanische Regierung zunehmend die Verantwortung für die Sicherheit im Land übernehmen kann».

Konflikte / Afghanistan
07.08.2010 · 15:06 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen