News
 

Bundesregierung stellt Hilfe für Flutopfer in Aussicht

De MaiziereGroßansicht

Bautzen/Bad Muskau (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat den Opfern des verheerenden Hochwassers in Sachsen Hilfe des Bundes in Aussicht gestellt.

Zunächst gehe es darum, den Schaden aufzunehmen, sagte der CDU-Minister am Montag bei einem Besuch des besonders schwer betroffenen Schienenfahrzeugherstellers Bombardier in Bautzen. Dort hatte die Spree das Werksgelände überflutet. Unterdessen kam der Hochwasserscheitel der Neiße in Bad Muskau an, wie das sächsische Landeshochwasserzentrum in Dresden mitteilte.

Innenminister de Maizière sagte, bei Finanzhilfen gelte es zu klären, wer versichert ist und wer nicht. Außerdem müsse geprüft werden, wer für welche Infrastruktur zuständig sei. «Dann werden wir gemeinsam über Hilfe beraten.»

Hochwasserinformationen Sachsen

Hochwasserinformationen Brandenburg

Wetter / Hochwasser / Polen / Tschechien
09.08.2010 · 22:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen