News
 

Bundesregierung lehnt Anleihekäufe durch EU-Rettungsfonds ab

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung lehnt eine Erweiterung des Euro-Rettungsschirmes zum Ankauf von Staatsanleihen aus Krisenländern ab. Man habe die Idee verworfen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Denn dadurch würde der Druck auf Schuldenstaaten abnehmen, ihre Staatsfinanzen zu sanieren. Auch eine Aufstockung des 750- Milliarden-Euro-Hilfstopfes, komme nicht infrage. Die Staats- und Regierungschefs der EU wollen ab Donnerstag auf ihrem Gipfeltreffen in Brüssel Einigkeit im Kampf gegen die Krise demonstrieren. 

EU / Gipfel / Finanzen
13.12.2010 · 16:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen