Gratis Duschgel
 
News
 

Bundesregierung hofft auf Verkaufserfolg des Militärtransporters A400M

Berlin (dts) - Die Bundesregierung hat ein finanzielles Interesse daran, dass möglichst viele Militärtransporter des Typs A400M verkauft werden. Nur so kann der Luftfahrtkonzern EADS einen Kredit an den Bund zurückzahlen. Hintergrund ist eine Klausel im Vertrag mit dem Unternehmen, den der Haushaltsausschuss kommenden Mittwoch absegnen soll, berichtet der "Spiegel".

Dem bedrängten Konzern wird darin ein Kredit über 500 Millionen Euro gewährt, dessen Tilgung an die veräußerte Zahl der Flugtransporter gekoppelt ist. Wie der Grünen- Abgeordnete Alexander Bonde durch eine parlamentarische Anfrage erfuhr, rechnet die Regierung auf der Grundlage einer Analyse von PricewaterhouseCoopers, wonach EADS etwa 66 Maschinen nach Afrika, 71 in den Nahen Osten und 89 nach Asien liefern könnte. Dabei ist nicht ausgeschlossen, dass einige der Flugzeuge auch in dortige Krisenregionen gehen, was deutsche Richtlinien verbieten. Die Bundesregierung sagt dazu, der A400M müsse "nicht automatisch" als Militärflugzeug genutzt werden.
DEU / Militär
15.01.2011 · 10:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen