News
 

Bundesregierung erhöht Wirtschaftsprognose für 2010 um 2,1 Prozent

Berlin (dts) - Die Bundesregierung wird kommende Woche ihre Wirtschaftsprognose für dieses Jahr offenbar rasant erhöhen. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" erwarten die Fachleute der Regierung einen Wachstumszuwachs von rund 3,5 Prozent für 2010. Offiziell will Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) den Konjunkturausblick am Donnerstag vorstellen.

Bereits das Herbstgutachten der Wirtschaftsinstitute ging vom selben Prozentwert aus. Die Regierung hatte im April ein Wachstum von 1,4 Prozent vorausgesagt, die Institute von 1,5 Prozent. Somit korrigiert nun auch Berlin die Erwartung um mehr als das Doppelte nach oben. Gründe sind die gesamtwirtschaftlich sehr gute Erholung des Exports sowie des Beschäftigungsmarktes. Für das kommende Jahr bleibt die Bundesregierung zunächst vorsichtig und nennt für 2011 ein leichtes Wachstum um etwa zwei Prozent. Auch die Bundesagentur für Arbeit sieht beim Rückgang der Erwerbslosen positive Anzeichen. "Wir rechnen fest damit, dass schon im Oktober die Arbeitslosenzahl die Drei-Millionen-Grenze unterschreiten wird", so ein Mitglied des Vorstandes. Das wäre der niedrigste Wert seit 18 Jahren, als 2,9 Millionen Arbeitslose registriert waren.
DEU / Arbeitsmarkt / Gesellschaft / Industrie / Daten / Unternehmen
16.10.2010 · 10:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
05.12.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen