News
 

Bundesregierung bessert Stipendiengesetz nach

Berlin (dts) - Die Bundesregierung hat am Mittwoch das im Juli verabschiedete Stipendiengesetz für leistungsstarke Studenten nachgebessert. Der Bund soll nun den gesamten staatlichen Anteil der geplanten 300-Euro-Stipendien übernehmen. Ursprünglich war vorgesehen, dass die Länder die Hälfte tragen.

Den Länderanteil von 150 Euro sollen nun Sponsoren aufbringen. Diese Gesetzesänderung war nötig, da der Bundesrat im Juli eine Beteiligung der Länder abgelehnt hatte. Nach Angaben von Bundesbildungsministerin Annette Schavan werde die Finanzierung rund 10 Millionen Euro im ersten Jahr betragen. Für diese Legislaturperiode rechnet sie mit Kosten zwischen 60 und 70 Millionen Euro. Die ersten Stipendien sollen im Laufe des Sommersemesters 2011 vergeben werden. Derzeit gebe es in Deutschland etwa 20.000 Stipendien. Aus dem neuen Programm sollten nächstes Jahr 10.000 und 2012 weitere 20.000 dazu kommen. Mittelfristig sollten acht Prozent der Studenten, etwa 160.000, gefördert werden
DEU / Parteien / Bildung
08.09.2010 · 21:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen