News
 

Bundesregierung bekennt sich zur Massentierhaltung

Berlin (dpa) - Trotz wachsender Kritik am Antibiotika-Einsatz in der Tiermast hält Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner eine komplette Abkehr von der Massentierhaltung für unnötig. Der Tierschutz beginne beim Tier, egal wie groß der Betrieb letztendlich auch sei. SPD und Grüne forderten im Bundestag eine Kehrtwende. Studien hatten gezeigt, dass bis zu 96 Prozent der Masttiere mit Antibiotika behandelt werden. Das kann letztlich auch Menschen zum Problem werden, denn die Aufnahme von zu viel Antibiotika über die Nahrung kann dazu führen, dass die Mittel nicht mehr wirken.

Agrar / Lebensmittel / Gesundheit / Bundestag
18.01.2012 · 17:17 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen