News
 

Bundesrat beschließt Gesetz zu Gentests an Embryonen

Berlin (dts) - Der Bundesrat hat das Gesetz zu Gentests an Embryonen beschlossen. Die Länderkammer stimmte der Möglichkeit zur Präimplantationsdiagnostik am heutigen Freitag in Berlin zu. Zuvor hatte das Gesetz im Juli den Bundestag passiert.

Demnach ist es in bestimmten Fällen künftig legal diese Gentest durchzuführen. Das gilt zum Beispiel dann, wenn Paare eine Veranlagung zu schwerwiegenden Erbkrankheiten haben. Dem Gesetz zufolge muss in jedem Einzelfall eine Ethikkommission der Untersuchung zustimmen sowie eine Beratung der Betroffenen erfolgen. Außerdem kann der Test nur an zugelassenen Zentren durchgeführt werden. Katholische Kirchenvertreter kritisierten das Gesetz und lehnen es grundsätzlich ab. Nötig war die Neuregelung aufgrund eines Urteils des Bundesgerichtshofs. Dieser hatte 2010 festgestellt, dass die PID unter bestimmten Voraussetzungen straffrei sei.
DEU / Parteien / Gesellschaft / Familien
23.09.2011 · 18:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen