News
 

Bundespräsident Wulff weist Seehofers Integrationsthesen zurück

Ankara (dts) - Bundespräsident Christian Wulff hat zum Auftakt seines schwierigen Staatsbesuchs in der Türkei die Integrationsthesen von CSU-Chef Horst Seehofer zurückgewiesen. "Zu behaupten, eine ganze Gruppe könne und wolle sich nicht integrieren, halte ich für falsch", sagte er der türkischen Zeitung "Hürriyet". Wulff wende sich daher gegen "jedes Pauschalurteil".

Seehofer hatte in einem Interview behauptet, Zuwanderer aus der Türkei oder arabischen Staaten hätten es bei der Integration schwerer, da sie aus "anderen Kulturkreisen" kommen. Wulff rief in der "Hürriyet" zudem die in Deutschland lebenden Türken dazu auf, die Sprache zu lernen und das Grundgesetz anzuerkennen. Der Bundespräsident war am Montag zu einem fünftägigen Besuch in der Türkei eingetroffen. Es ist der erste Besuch eines deutschen Präsidenten in der Türkei seit mehr als zehn Jahren. Am Dienstag wird Wulff als erster deutscher Präsident vor dem türkischen Parlament sprechen. Zudem steht ein Treffen mit Staatspräsident Abdullah Gül und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan auf dem Programm. Wulff wird während seines Besuchs auch an einem Gottesdienst in der Paulus-Kirche im südtürkischen Tarsus teilnehmen.
Türkei / DEU / Gesellschaft / Religion
19.10.2010 · 09:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen