News
 

Bundespräsident Wulff setzt sich für im Iran inhaftierte deutsche Journalisten ein

Berlin (dts) - Bundespräsident Christian Wulff hat sich in den Fall der beiden im Iran inhaftierten Reporter eingeschaltet. Nach einem Bericht von "Bild am Sonntag" hat Wulff den beiden Journalisten persönliche Schreiben durch Diplomaten aushändigen lassen, in denen er ihnen Mut zuspricht sowie das Mitgefühl und die Solidarität der Landsleute zum Ausdruck bringt Außerdem nutze Wulff im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt seine Kontakte gerade zu Nachbarstaaten des Iran für einen schnellen Abschluss des Verfahrens, berichtet die Zeitung. Am 10. Oktober 2010 wurden zwei deutsche Journalisten der "Bild am Sonntag" während eines Interviews im Iran verhaftet.

Seitdem werden die beiden Reporter festgehalten.
DEU / Iran / Zeitungen / Justiz
16.01.2011 · 08:39 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen