News
 

Bundespolizei fehlen Bewerber für Afghanistan-Dienst

Berlin (dts) - Wegen des wachsenden Personalbedarfs für internationale Polizeimissionen rechnet die Bundesregierung mit erheblichen Problemen bei der Rekrutierung geeigneter Bewerber. In einem internen Papier des Bundesinnenministeriums, das dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" vorliegt, heißt es, der "Problemdruck und die Kritik am Polizeiaufbau in Afghanistan" seien gewachsen, die neue Afghanistan-Strategie der USA erfordere "die Stärkung der Ausbildungskapazitäten im Polizeibereich". Schon heute "übersteigt der Bedarf an Polizeikräften namentlich in Afghanistan deutlich die Möglichkeiten". Gleichzeitig aber geht die Bundesregierung davon aus, dass sich bei internationalen Krisen der Personalbedarf von militärischen zu zivilen Einsatzkräften verlagert, deren Arbeit "für die Nachhaltigkeit erfolgreicher Stabilisierungspolitik heute als entscheidend angesehen" werde. Dies stelle "hohe Anforderungen an deutsche Sicherheitsbehörden, zumal sich Deutschland als Handelsmacht dem internationalen Druck "nicht gänzlich entziehen" könne.
DEU / Afghanistan / Militär
20.02.2010 · 13:23 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen