News
 

Bundesministerium: Keine vorzeitige Hartz-Erhöhung

Berlin (dpa) - Eine vorläufige Erhöhung des Hartz-IV-Satzes ist aus Sicht des Bundesarbeitsministeriums nicht möglich. Ohne eine ausreichende rechtliche Grundlage könnten höhere Regelsätze nicht ausgezahlt werden, sagte ein Ministeriumssprecher in Berlin. Das Sozialgesetzbuch verlange dafür ein eigenes Gesetz. Mehrere Politiker hatten sich dafür ausgesprochen, die Mindesterhöhung des Regelsatzes um 5 auf 364 Euro bis zu einer endgültigen Regelung vorab auszuzahlen. Über die Hartz-IV-Reform gibt es bisher keine Einigung.

Soziales / Arbeitsmarkt
13.02.2011 · 11:27 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen

 
 
Adiceltic - Großer Anbietervergleich zum Geld verdienen