News
 

Bundeskabinett beschließt höheren Hartz-IV-Regelsatz

Berlin (dts) - Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes um zehn Euro beschlossen. Das teilte eine Sprecherin des Bundesarbeitsministeriums mit. Demnach sollen Hartz-IV-Empfänger ab kommendem Jahr 374 Euro statt derzeit nur 364 Euro bekommen.

Bei Ehepartnern steigt der Satz um fünf Euro von 328 auf 333 Euro. Erwachsene ohne eigenen Haushalt bekommen künftig 299 statt bisher 291 Euro. Für Kinder bis fünf Jahre steigt der Satz um vier auf 219 Euro, für ältere Kinder bleibt er unverändert. Die Kosten der Anhebung umfassen insgesamt 570 Millionen Euro. Der Bund trägt davon 540 Millionen Euro, den übrigen Teil übernehmen die Kommunen. Der Bundesrat muss dem Beschluss noch zustimmen.
DEU / Steuern / Parteien
14.09.2011 · 14:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen