News
 

Bundesinnenminister fordert mehr Einsatz von der Ost-Solarindustrie

Berlin (dts) - Der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Länder, Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), hat nach dem Kabinettsbeschluss über ein Solar-Sonderprogramm von 100 Millionen Euro insbesondere für Ostdeutschland von der Photovoltaik-Industrie eigene verstärkte Anstrengungen verlangt, um die Technologieführung auch zukünftig zu behaupten. "Damit dies so bleibt, müssen die Unternehmen allerdings stärker an ihren Fertigungsprozessen arbeiten und in die Weiterentwicklung ihrer Produkte investieren", sagte de Maizière gegenüber der "Leipziger Volkszeitung". Die 100 Millionen Euro vom Bund sollen aber nur eine Beteiligung sein, de Maizière erwarte außerdem das die Industrie etwa 500 Millionen aus Eigenmitteln aufbringt.
DEU / Industrie
21.04.2010 · 19:35 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen