News
 

Bundesgesundheitsminister Bahr: In Deutschland werden zu viele Antibiotika verschrieben

Berlin (dts) - Nach Ansicht von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) werden in Deutschland Antibiotika zu bedenkenlos verschrieben. In einem Interview mit "Bild am Sonntag" sagte Bahr: "In Deutschland müssen Antibiotika gezielter eingesetzt werden, um Resistenzen zu vermeiden. Antibiotika werden oft zu breit und nicht spezifisch genug eingesetzt. Für einen treffsicheren Einsatz sieht unser Gesetz vor, den Antibiotikaverbrauch in Krankenhäusern zu erfassen."

Bahr verwies darauf, dass das von der Bundesregierung diese Woche verabschiedete Krankenhaus-Hygienegesetz das Sauberkeits-Niveau der Kliniken erstmals transparent mache: "Die Händehygiene ist in der Infektionsvermeidung ganz wichtig. Unser Gesetz geht darüber hinaus. Es verpflichtet die Bundesländer die Krankenhaushygiene zu verbessern. Für Patienten wird die Qualität der Hygiene in den Krankenhäusern künftig veröffentlicht und damit sichtbar."
DEU / Parteien / Gesundheit
12.06.2011 · 07:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen