News
 

Bundesfamilienministerin Schröder: Zahl der Geburten in Deutschland gestiegen

Berlin (dts) - Deutschland steht bei der Geburtenrate möglicherweise vor einer Trendwende. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) sagte "Bild am Sonntag": "Es gibt erste aktuelle Zahlen vom Statistischen Bundesamt, dass die Geburten im vergangenen Jahr zugenommen haben. Im ersten Halbjahr 2010 gab es gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Anstieg bei den Geburten. Ich bin aber noch vorsichtig mit Erfolgsmeldungen, denn endgültige Zahlen wird das Statistische Bundesamt erst im August 2011 vorlegen."

Die Ministerin verwies darauf, dass die Kinderwünsche der Deutschen im vergangenen Jahr deutlich gestiegen sind. Das sei "ein tolles Signal". In der ersten Hälfte des Jahres 2009 wurden 323.402 Kinder in Deutschland geboren, insgesamt waren es am Jahresende 665.126. Trotz der großen Zahl von Scheidungen glaubt Schröder an ein Wiedererstarken der Familie in Deutschland: "1968 haben viele gedacht, es kommen jetzt ganz neue Formen des Zusammenlebens und die bürgerliche Kleinfamilie stehe vor dem Ende. Heute kann man eindeutig sagen: Die, die das behauptet haben, sind krachend gescheitert." Schröder weiter: "Die Bedeutung der Familie ist riesig. Wenn es darauf ankommt, halten die Generationen zusammen. Familie ist für die meisten Menschen das Wichtigste im Leben."
DEU / Parteien / Familien
16.04.2011 · 08:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen