News
 

Bundesfamilienministerin Schröder fordert gleichberechtigten Zivildienst

Berlin (dts) - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) fordert einen gleichberechtigten Zivildienst. Dieser solle nach Vorstellung Schröders "zwischen sechs bis 18 Monaten lang sein", teilte die Ministerin am Montag mit. Ihr Vorschlag sieht vor, dass sowohl Männer, als auch Frauen zu einem freiwilligen Zivildienst herangezogen werden können, unabhängig von ihrem Alter.

Die 33-jährige Politikerin ist seit dem 30. November 2009 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Zuvor hatte Verteidigungsminister zu Guttenberg (CSU) eine Debatte über eine freiwillige Wehrpflicht angestoßen.
DEU / Parteien / Militär / Gesellschaft
23.08.2010 · 21:43 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen