News
 

Bundesbürger senken privaten CO2-Ausstoß

Ein Heizkraftwerk in Brandenburg: Rund 7,5 Tonnen Kohlendioxid hat jeder Bundesbürger mit Heizen, Autofahren und dem Verbrauch von Waren 2009 in die Umwelt freigesetzt.Großansicht

Wiesbaden (dpa) - Erdgas statt Erdöl, Diesel statt Benzin, mehr Strom aus Sonne, Wind und Wasser: Die Bundesbürger haben ihren privaten CO2-Ausstoß deutlich gesenkt - mit dem Umstieg auf umweltfreundliche Energien.

Rund 7,5 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids hat jeder Bundesbürger mit Heizen, Autofahren und dem Verbrauch von Waren 2009 in die Umwelt freigesetzt, im Jahr 2000 waren es noch 8,0 Tonnen gewesen. Besonders der wachsende Anteil von Erdgasheizungen und Dieselautos habe dazu beigetragen, dass sich der CO2-Ausstoß verringert hat, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag.

Insgesamt setzten im Jahr 2009 die privaten Haushalte 618 Millionen Tonnen CO2 frei. Ein knappes Drittel davon (216 Millionen Tonnen) wurde direkt von den Bürgern ausgestoßen, etwa beim Heizen und Autofahren. Zwei Drittel, 402 Millionen Tonnen, wurden nicht direkt von den Haushalten freigesetzt, sondern indirekt, das heißt bei der Herstellung der Güter, die die privaten Haushalte konsumieren. Ein gutes Drittel davon fiel im Ausland an. Im Jahr 2000 hatten die privaten Haushalte die Umwelt noch mit insgesamt 654 Millionen Tonnen CO2 belastet.    

Auch die Art der Stromerzeugung hat die CO2-Bilanz der Bürger verbessert: Der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung stieg von 6,4 Prozent im Jahr 2000 auf 16,3 Prozent 2009. Erneuerbare Energien tragen wesentlich dazu bei, die Emissionen zu mindern, denn rund die Hälfte der CO2-Emissionen für Konsumgüter kommen aus der Stromerzeugung. Der CO2-Ausstoß Deutschlands insgesamt - also inklusive der Herstellung von Investitionsgütern - betrug 2008 rund 10,0 Tonnen je Einwohner. Zahlen aus dem vergangenen Jahr liegen dazu noch nicht vor.

Umwelt / Klima
13.12.2010 · 12:24 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen