News
 

Bundesbank-Präsident Weidmann will Starks Kurs fortsetzen

Frankfurt/Main (dts) - Bundesbankpräsident Jens Weidmann will den auf Geldwertstabilität gerichteten Kurs des scheidenden Chefvolkswirts der Europäischen Zentralbank (EZB) Jürgen Stark fortsetzen. Weidmann sagte "Bild am Sonntag": "Jürgen Stark war ein Verfechter der europäischen Integration, der in der Tradition der Bundesbank für einen klaren, stabilitätsorientierten, geldpolitischen Kurs steht. Als Präsident der Deutschen Bundesbank werde ich mich im EZB-Rat weiterhin deutlich für Geldwertstabilität und Unabhängigkeit der Notenbank einsetzen."

Zugleich äußerte Weidmann Bedauern über den Rücktritt Starks: "Ich bedaure die Entscheidung von Jürgen Stark außerordentlich. Ich respektiere sie aber."
DEU / Finanzindustrie
10.09.2011 · 12:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen