News
 

Bundesbank-Präsident Weber tritt Ende April zurück

Berlin (dpa) - Der Abgang von Bundesbank-Präsident Axel Weber ist nun amtlich: Der 53-jährige Notenbanker tritt bereits Ende April zurück. Deutschland oberster Währungshüter wirft damit ein Jahr vor Ablauf seiner offiziellen Amtszeit das Handtuch. Die Nachfolge-Lösung soll noch nächste Woche bekanntgegeben werden. In einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble habe Weber mitgeteilt, er wolle mit Ende seines siebten Amtsjahres aus dem Amt scheiden, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Bundesbank / Bundesregierung
11.02.2011 · 17:51 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen