News
 

Bundesbank-Präsident Weber begründet EZB-Absage

Berlin (dpa) - Der scheidende Bundesbank-Präsident Axel Weber hätte im Falle einer Bewerbung als EZB-Präsident mit wenig Unterstützung gerechnet. Er habe bei einigen wichtigen Entscheidungen in der Vergangenheit klar Position bezogen, sagte Weber dem «Spiegel». Dies habe möglicherweise die Akzeptanz seiner Person nicht immer gefördert. Vertrete der Euro-Notenbankchef in wichtigen Fragen eine Minderheitsmeinung, leide die Glaubwürdigkeit des Amts, meint Weber. Er wird sich Ende April als Bundesbank-Chef zurückziehen.

Bundesbank / Bundesregierung
12.02.2011 · 10:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen