News
 

Bundesbank korrigiert Wirtschafts-Prognose von Dezember nach unten

Frankfurt/Main (dts) - Die Deutsche Bundesbank hat mit ihrer neuen Prognose zur Wirtschaftsentwicklung ihre Vorhersage von letztem Dezember nach unten korrigiert. Das Institut teilte am Freitag mit, dass dieses Jahr mit einem realen Rückgang des Bruttoinlandprodukts (BIP) um 6,2 Prozent zu rechnen sei. Im Bericht von letztem Dezember hatte sie noch ein Minus von nur 0,8 Prozent prognostiziert. Ursache des starken Rückgangs sei der massive Konjunktureinbruch des Winterhalbjahres 2008/2009. "Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einer scharfen Rezession", so die Bundesbank. Wenn die Prognose für 2009 sich bestätigen sollte, wäre dies der stärkste wirtschaftliche Rückgang in Deutschland seit der Nachkriegszeit. Auch die Vorhersage für das kommende Jahr sieht deutlich negativer aus als zuvor. Bis 2010 werde weiterhin ein Anstieg der Arbeitslosenquote auf einen Jahresdurchschnitt von 10,5 Prozent erwartet. Für das kommende Jahr erwartet die Bundesbank eine Stagnation des Wirtschaftswachstums. Im Dezember hatte das Institut noch ein Wachstum von 1,2 Prozent erwartet. Die Bundesbank sieht jedoch eine wirtschaftliche Verbesserung für das Jahr 2010 aufgrund einer schrittweisen Entspannung an den finanziellen Finanzmärkten. Demnach könne ab den Sommermonaten 2009 damit gerechnet werden, dass die Wirtschaft wieder Boden finde, so die Bank weiter.
DEU / Wirtschaftskrise
06.06.2009 · 00:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen