News
 

Bundesanwaltschaft klagt Mann wegen Mitgliederwerbung für terroristische Vereinigungen an

Karlsruhe (dts) - Die Bundesanwaltschaft hat gegen einen deutschen und türkischen Staatsangehörigen Anklage wegen der Werbung für Mitgliedschaft in der Terrororganisation Al Kaida erhoben. Dies teilte der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof (GBA) am Dienstag mit. Konkret wird dem Angeklagten zur Last gelegt, von Oktober 2007 bis September 2008 in drei Fällen im Internet Propagandamaterial von Al Kaida verbreitet zu haben.

Durch die Veröffentlichung dieser Botschaften, habe der Mann darauf abgezielt, für die terroristische Organisation Sympathisanten zu mobilisieren und einen möglichst großen Personenkreis zu erreichen. Darüber hinaus soll der Angeschuldigte in seiner Wohnung bis Anfang Oktober 2009 Geräte und Materialien für eine Sprengvorrichtung hergestellt und verwahrt haben.
DEU / Justiz / Terrorismus
08.02.2011 · 15:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen