News
 

Bund und Länder wollen Spionagesoftware selbst entwickeln

Berlin (dpa) - Nach massiver Kritik am Einsatz der sogenannten Staatstrojaner wollen Bund und Länder die Überwachungssoftware künftig selbst entwickeln. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich kündigte dazu ein Kompetenzzentrums beim BKA an. Die Länder seien eingeladen, sich daran zu beteiligen. Mehrere Bundesländer kündigten bereits Unterstützung an. Die Innenminister reagierten damit auf Forderungen von Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die umstrittene Software nicht privaten Herstellern zu überlassen.

Innere Sicherheit / Computer
20.10.2011 · 16:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen