News
 

Bund und Länder wollen gegen Rockerbanden vorgehen

Berlin (dts) - Im Kampf gegen die Rocker-Kriminalität planen Bund und Länder eine Offensive. Das Bundesinnenministerium und das Land Rheinland-Pfalz haben nach Informationen des am Montag erscheinenden Nachrichtenmagazins "Focus" für die Innenministerkonferenz Ende Mai eine Beschlussvorlage erarbeitet. Demnach sollen die Polizeibehörden nicht nur "sämtliche zur Verfügung stehende Strafvorschriften" gegen die kriminellen Clubs ausschöpfen. Darüber hinaus streben die Ermittler in Zusammenarbeit mit den Kommunen auch verschärfte Kontrollen der Gaststätten, Diskotheken und Bordelle an, hinter denen Rocker-Gruppen stecken. Mit Sanktionen wie Entzug der Schankkonzessionen oder Lokalschließung aus ordnungsrechtlichen Gründen wollen die Strafverfolger die Einnahmequellen der Banden mindern.
DEU / Gewalt / Kriminalität / Justiz
16.05.2010 · 08:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen