News
 

Bund und Länder verdienen Millionen an GM-Kredit

Essen (dts) - Die Vergabe des Brückenkredits an den US-Autokonzern General Motors (GM) zu Gunsten des deutschen Autobauers Opel war für Bund und Länder offenbar ein gutes Geschäft. Die abgerufenen 900 Millionen Euro musste GM nach Informationen der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" mit 26,8 Millionen Euro bezahlen. So könne beispielsweise Nordrhein-Westfalen, das mit zehn Prozent an dem Brückenkredit beteiligt war, 2,68 Millionen Euro einnehmen. Wie aus einem internen Regierungspapier hervorgehe, teile sich die Gesamtsumme in zwei Teile auf. Die sogenannte Risikomarke, eine Art Bürgschaftsgebühr, betrage somit 22,8 Millionen Euro, dazu kommen vier Millionen Euro Zinsen über einen Zeitraum von sechs Monaten.
DEU / Autoindustrie / Finanzen
17.11.2009 · 20:18 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen