News
 

BUND: Protest wird noch verstärkt

Stuttgart (dpa) - Auch wenn die ersten Bäume für das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 abgeholzt sind, ist der Protest nicht vorbei. «Für uns geht der Protest weiter, eher noch verstärkt», sagte Axel Wieland, Regionalvorsitzender des Naturschutzbundes BUND, am Freitag der Nachrichtenagentur dpa.

Schon zum Protestzug am Abend erwarte er mehrere zehntausend Demonstranten. Man wolle dabei alles versuchen, «dass der Protest so friedlich bleibt», versprach Wieland.

Die Verantwortung für die Eskalation am Donnerstag mit Hunderten Verletzten liege «bei den Politikern, die diesen Polizeieinsatz so knüppelhart gefahren haben und nicht mal vor Jugendlichen zurückgeschreckt sind». Das Vorgehen der Polizei habe «viele wahnsinnig geschockt». Die Beamten setzten Wasserwerfer und Pfefferspray ein, um das Baufeld freizuräumen.

Äußerungen von Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech (CDU), die Demonstranten hätten ihre Kinder vorgeschickt, wies Wieland entschieden zurück: Die Demo von Schülern gegen Stuttgart 21 am Vormittag sei lange angekündigt gewesen. «Das wusste auch der Innenminister.» Wenn er dann einen Polizeieinsatz im Schlossgarten fahre, «war klar, dass sie auf jeden Fall auf die Schülerdemonstration treffen werden». Was folgte, war aus Wielands Sicht ein «überharter Einsatz».

Verkehr / Bahn / Stuttgart 21
01.10.2010 · 11:36 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen